Die 10 häufigsten Gründe, warum ein Kredit abgelehnt wird

Was Du tun kannst, wenn Dein Wunschkredit abgelehnt wurde

Wird Dein Kreditantrag abgelehnt, kann das viele Gründe haben. Eine Ablehnung zu erhalten bedeutet aber nicht, dass Du grundsätzlich keinen Kredit bekommen kannst. Joonko zeigt Dir, aus welchen Gründen Kredite häufig abgelehnt werden und welche Möglichkeiten Du dann hast.

Die 10 häufigsten Gründe für die Ablehnung eines Kreditantrags

❌ 1. Ungenügende Bonität

Deine Bonität ist nicht gut genug, um einen Kredit zu bekommen.

❌ 2. Wunschkredit zu hoch

Im Moment sind Deine Einnahmen zu niedrig und Deine Ausgaben zu hoch, um die Raten Deines Wunschkredits decken zu können.

❌ 3. Lebensalter

Du hast das Höchstalter für Deinen Wunschkredit überschritten oder bist noch nicht volljährig.

❌ 4. Falsche Angaben

Du hast beim Ausfüllen des Kreditantrags falsche oder fehlerhafte Angaben gemacht.

❌ 5. Kein geregeltes Einkommen

Du verdienst zwar Geld, Dein Konto zeigt aber kein regelmäßiges Einkommen auf.

❌ 6. Kein geregeltes Arbeitsverhältnis

Du arbeitest zwar, hast aber keine Anstellung mit festem Arbeitsvertrag.

❌ 7. Befristete Anstellung

Du hast einen befristeten Arbeitsvertrag und die Kreditlaufzeit ist länger als Deine Befristung.

❌ 8. Probezeit

Du befindest Dich in Deiner aktuellen Anstellung noch in der Probezeit.

❌ 9. Kurze Selbstständigkeit

Du bist seit weniger als drei Jahren selbstständig tätig.

❌ 10. Andere Kredite

Du zahlst bereits mehrere Kredite (auch Kleinkredite) ab.

Das kannst Du tun, wenn Dein Kredit abgelehnt wurde

Wenn Dein Kredit abgelehnt wurde, hast Du folgende Möglichkeiten:

👉 Prüfung aller Angaben

Prüfe noch einmal, ob alle Deine Angaben im Antrag korrekt waren. Es kann auch vorkommen, dass die Auskunftei veraltete oder falsche Angaben über Dich gespeichert hat und Dein Kredit deshalb abgelehnt wurde. Überprüfe bei der jeweiligen Auskunftei, ob alle persönlichen Daten und finanzielle Merkmale aktualisiert und fehlerfrei sind.

👉 Anpassung Deiner Kredithöhe

Besonders bei hohen monatlichen Ausgaben kannst Du versuchen, Deine Kredithöhe nach unten anzupassen. Alternativ kannst du eine längere Laufzeit mit geringeren monatlichen Raten wählen.

👉 Deine Bonität
verbessern

Es gibt eine ganze Reihe von Tipps die Du befolgen kannst, um Deine Bonität zu verbessern. Gelingt es Dir, Deine Kreditwürdigkeit zu verbessern, erhöhen sich auch Deine Erfolgschancen bei der Kreditvergabe.

👉 Einen zusätzlichen
Kreditnehmer angeben

Wenn Deine Bonität nicht gut genug ist, oder Deine finanzielle Ausgangslage nicht optimal, kannst Du einen weiteren Kreditnehmer angeben. Sind zum Beispiel Deine Eltern oder Dein Partner bereit, den Kredit mit Dir aufzunehmen, steigerst Du Deine Chancen auf einen erfolgreichen Kreditabschluss.

👉 Weitere
Kreditsicherheiten
hinterlegen

Du kannst dem Kreditgeber anbieten, Deine Kreditsicherheiten zu erhöhen. Du kannst sowohl Deine Immobilie, als auch ein Fahrzeug als Sicherheit hinterlegen. Auch der Abschluss einer Lebensversicherung kann zu einem erfolgreichen Kreditantrag führen.

Vergleiche jetzt Deine Kreditoptionen mit Joonko.

Durch die einmalige Verbindung Deines Bankkontos findet Joonko garantierte Darlehensoptionen, die zu Deinen finanziellen Möglichkeiten passen. Schnell, einfach, mit garantierten Zinssätzen.

Noch ein Tipp für die Kreditanfrage mit Joonko

Hast Du mit Joonko Deinen Wunschkredit gefunden, bist aber abgelehnt worden, solltest Du noch einmal Deine Kontoauswahl prüfen. Stelle immer sicher, dass Du den digitalen Kontoblick auch mit dem Konto durchführen lässt, auf das regelmäßig Dein Gehalt eingezahlt wird.